Intensives Training zahlt sich aus

Deggendorferin auf Treppchen bei Deutschen Ruder-Jahrgangsmeisterschaft 2021

Dem Zweiten Platz im Leichtgewichtsvierer auf der Deutschen U19-Meisterschaft 2021 vom 24.07. – 27.07. am Baldeneysee in Essen für die Deggendorfer Ruderin Anne Bielmeier ging viel Training voraus: Um sich einen Platz in einem konkurrenzfähigem Mannschaftsboot zu ergattern, wurde mit dem Trainerteam um Dominik Möllenbeck, Daniel Möllenbeck und Johannes Stadler bereits letzten Winter mit dem zielgerichteten Training gestartet. So wurde sich Schritt für Schritt an das Regattawochende in Essen hingearbeitet.
Angefangen mit der Deutschen Ergomeisterschaft im Februar, über eine Ranglistenregatta Mitte Mai (wir berichteten), hin zum Kaderlehrgang in Oberschleißheim Ende Mai, in dem Anne Bielmeier auch das erste Mal in der Besetzung mit einer Leichtgewichtsruderin vom Akademischen Ruderclub Würzburg in einem Boot saß, in welcher sie später im Finale der Deutschen Rudermeisterschaft das Treppchen mit einem sehr starken Vierten Platz knapp verpassen sollen. Auf Grundlage ihrer vorangegangenen Leistungen in den Wettkämpfen ergab sich schließlich auch die Chance für die Deggendorferin mit ihrer Zweierpartnerin aus Würzburg und zwei weiteren Ruderinnen aus Berlin einen Vierer zu fahren. Trainiert wurde die Besetzung nur an jeweils einem Wochenende in Würzburg und Berlin. Nichtsdestotrotz waren die Trainer zuversichtlich, die richtigen Frauen in ein Boot zusammengesetzt zu haben.
So heiß das Wetter am Sonntag, dem Finaltag, am Baldeneysee war, so heiß waren alle Athlet:innen auf ihre finalen Rennen. Rund 1.350 Sportler:innen kamen dieses Wochenende insgesamt zusammen, um ihre Leistung von dem rund zweijährigen Training seit der letzten Deutschen Jahrgangsmeisterschaft zeigen zu können. Wegen der zahlreichen coronabedingten Absagen der meisten Regatten wusste keine:r, wie stark die Konkurrenz sein wird.
Anne und ihr Team schreckte dies jedoch nicht ab – sie hatten stets die Medaillenränge im Blick. Und so konnte man dank des Live-Streams im Internet gespannt mitfiebern, wie sich die Renngemeinschaft aus Deggendorf, Würzburg und Berlin durch die 2000m-Rennstrecke kämpften. Schlussendlich ruderten sich die Vier mit einem starken Endspurt auf den Zweiten Rang und zum Titel der Deutschen Vize-Meisterinnen im U19-Leichtgewichtsvierer.