Anrudern

Start in die Rudersaison

aus: Deggendorfer Zeitung vom 27.03.2018 – mil/Foto: Millgramm

In die neue Saison ist am Sonntagvormittag der Deggendorfer Ruderverein gestartet. Zum Anrudern bei strahlendem Sonnenschein konnte Vorsitzender Karl Hauser zahlreiche Aktive des 170 Mitglieder starken Vereins begrüßen.

Fit durch den Winter seien die Sportler vor allem Dank des Teamrowings gekommen, das der Verein anbietet. “Bei einer ersten Aufräumaktion wurde jetzt aus einem großen Sauhaufen schon immerhin mal ein kleiner gemacht”, scherzte er über das Ruderhaus. “Jetzt kann die Rudersaison beginnen.” Und da zeigte er sich erfreut, dass zu diesem Ereignis Dank des guten Wetters auch so viele Gäste gekommen seien.
Richtig los gehe es dann am 28 April um 14 Uhr mit dem Tag der offenen Tür. Zusammen mit der AOK wolle man zeigen, dass Rudern ein sehr gesundheitsfördernder Breitensport sei, den jeder betreiben kann. “Wir wollen zeigen, wie gesund Rudern ist, das kann man bis 90 oder 95 Jahre machen”, erinnerte er an das älteste Vereinsmitglied. “Man muss halt nur irgendwann einmal anfangen.” Dazu haben alle ab 13 Jahren beim Deggendorfer Ruderverein die Möglichkeit. In Ruderkursen mit je vier Personen im Manschaftsboot könne man dann in sieben Stunden die Grundlagen erlernen. “Dann kennt man den Ablauf und ist in der Lage, aktiv zu rudern.” Mehr Informationen gibt es beim Tag der offenen Tür oder jeden Dienstag im Ruderbüro, wo man sich auch direkt anmelden kann.

Am 7. und 8. Juli steht dann das vierte Drachenbootrennen im Rahmen der Deggendorfer Donauroas auf dem Programm.
Hauser fasste sich mit seiner Begrüßung kurz, bevor er sich selber umzog und einen Vierer bestieg: “Wir sind zum Rudern da und das Wetter ist super – ich wünsche uns allen ein gutes Ruderjahr 2018 und das alle Boote heil bleiben”.